Logo Soppec Dity Spray

Häufig gestellte Fragen

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

WIR BEANTWORTEN IHRE FRAGEN

Mit der DITYBOX lassen sich nur Produkte verwenden, die in einem DITYBAG verpackt sind.

SOPPEC bietet derzeit unter der Marke GREEN TECH Produkte an, die in ein DITYBAG abgefüllt sind und zur technischen Produktreihe SOPPEC PRO TECH gehören.

Langfristig ist eine Erweiterung der Reihe vorgesehen und es werden weitere hinzukommen.

Dank Druckluft als Treibmittel entstehen kaum Emissionen (Butan/Propan). Der Anwender atmet kein Gas ein – seine Gesundheit wird geschützt.

Sie werden der Anwender bzw. Händler einer Lösung, die ohne entzündliches Treibgas funktioniert. Dass kein Treibgas verwendet wird und das Produkt nicht mit Gefahrensymbolen gekennzeichnet wird, gewährleistet eine einfachere Lagerung. Eine Spezialausrüstung für die Lagerung von gefährlichen Gütern wird damit überflüssig und ihre Lagerhalle muss nicht als Seveso-Betrieb klassifiziert werden.

Der Transport Ihrer Produkte wird vereinfacht, da diese nicht mehr den Beschränkungen für gefährliche Güter unterliegen.

Luft ist eine Ressource, die uns überall und unbegrenzt zur Verfügung steht.

Sie entscheiden sich für eine wiederbefüllbare Sprühdose, die mit Druckluft arbeitet und absolut sicher ist.

Sie verwenden nachhaltige Produkte ohne Gefahrenkennzeichnung, die den Anwender und die Umwelt schützen.

Sie reduzieren ihren Produktverlust: Die Ausbringungsmenge eines DITYBAG beträgt mindestens 95 %.

Sie reduzieren Ihren Abfall: Die DITYBOX kann schätzungsweise mindestens 5.000 Mal wiederbefüllt werden. Die leere DITYBAGs haben ein viermal geringeres Volumen als herkömmliche leere Sprühdosen. Die DITYBAGs können als Restmüll in der schwarzen Tonne entsorgt werden.

Herkömmliche Sprühdosen oder Kartuschen müssen nach der Leerung ersetzt werden, was mit erneuten Kosten verbunden ist. Bei unserem DITYSPRAY-System können Sie die DITYBOX wiederverwenden und müssen lediglich den DITYBAG mit dem gewünschten Produkt ersetzen.

Das DITYSPRAY-System bietet Händlern verschiedene Vorteile und Möglichkeiten zur Kosteneinsparung.

DITYBAGs weisen ein 35 % geringeres Volumen auf als vergleichbare herkömmliche Sprühdosen (z. B. eine Sprühdose mit 500 ml eines technischen Produkts), was für den Transport und die Lagerung ein entscheidender Vorteil ist.

Da die Produkte nicht mit Gefahrenkennzeichnungen und Hinweisen auf entzündliches Treibgas versehen sind, unterliegt ihre Lagerung nicht der Seveso-Richtlinie. Somit benötigen Sie keine Spezialausrüstung für die Lagerung von gefährlichen Gütern.

Zudem unterliegen die Produkte dadurch weniger Beschränkungen, wodurch Sie Transportkosten einsparen.

Durch die Aufnahme des Systems in Ihr Sortiment bieten Sie Ihren Kunden eine Lösung, die sich von anderen unterscheidet, und werden damit zum Vorreiter.

Das Modell der zusammenhängenden Produkte bewirkt Kundenbindung: Sie sind einer der wenigen Händler von Behältnissen und Verbrauchsmaterialien, die zur DITYBOX gehören.

Sie setzen auf eine nachhaltige Verpackung – ein Pluspunkt mit Außenwirkung.

Am Boden der DITYBOX befindet sich ein Ventil für die Druckluftzufuhr.

Die zugehörige Basisstation DITY BASE ist permanent an das Druckluftnetz angeschlossen und setzt die DITYBOX in weniger als zwei Sekunden unter Druck (maximal 8 bar).

Die autonome, mobile Vorrichtung DITYPUMP ermöglicht die ortsunabhängige Druckluftzufuhr in die DITYBOX.

Die DITYBOX besteht aus einem Material, das Stößen, Stürzen, hohen Temperaturen und dem Kontakt mit chemischen Produkten standhält. Sie verfügt zudem bis zu 10.000 Stunden über einen UV-Schutz.

Wird der Schraubring auf die DITYBOX geschraubt, ist das System abgedichtet. Dank des Gewindezapfens kann jedoch Luft entweichen, wenn im Gehäuse ein zu hoher Druck (zwischen 11,6 und 13 bar) entsteht.

In Funktionalitäts- und Sicherheitstests wurden unsere Produkte auf Herz und Nieren geprüft, wodurch wir Ihnen eine reibungslose Anwendung garantieren können.

Das digitale Manometer des Kompressors DITYPUMP ist in bar, psi und kPa skaliert.

DITYSPRAY unterliegt der Richtlinie über Druckgeräte 97/23/EG.

In der Version von 2014 wurde die Einstufung der Gruppe der Flüssigkeiten harmonisiert (neue Verordnung (EG) Nr. 1272/2008).

Referenznorm NF EN 12 245 – Mindestanforderungen an die Konstruktion und Beschreibung von Kontrollen, die bei der Herstellung von vollumwickelten Verbundflaschen mit einem Fassungsvermögen von 450 Litern oder weniger durchzuführen sind.

Wie alle Hersteller von Geräten, die der Richtlinie über Druckgeräte unterliegen, stellen wir stets deren Konformität sicher.
Sobald das DITYSPRAY serienmäßig hergestellt wird, gilt auch die Richtlinie 2014/68/EU (nur dokumentarische Wirkung).

DITYSPRAY unterliegt nicht der Richtlinie über Druckgeräte aus dem Jahr 2017.

DITYSPRAY : DIE UMWELTBEWUSSTE LÖSUNG FÜR FACHLEUTE

Zurück zum Anfang der Seite